*
block-oben

 
 
 
   
  Shop-Home / Kräuter, Harze und Balsame Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
  
 
KH-16-4
Palo Santo (Bursera graveolens)
  
Palo Santo (Bursera graveolens)

Art des Gewächses Der Palo Santo (Heiliger Baum), ist eine mittelgrosse Baumart, die bis 18 Meter hoch werden kann, hat viele Äste mit gezackten, kleinen Blättern und grünen Kapselfrüchten. Er gehört zu den Balsamgewächsen. Im Spanischen heisst er Quebracho. Duft Im Holz des Baumes sind die Duftstoffe enthalten. Beim Anzünden entsteht ein weisslich bis hellblauer Rauch. Der Duft ist überraschend intensiv: Süsslich, mit einem Hauch von Kokos, Süssgras, Zitrone und Eukalyptus. Ein einhüllender, balsamischer Duft. Für die Indianer Das Holz des Heiligen Baumes ist seit Jahrhunderten Teil ihrer Tradition. Schon die Inka-Schamanen haben die abgefallenen Äste gesammelt, zu Stäbchen zerkleinert und auf glühende Kohlen gelegt. Es wird bei vielen Zeremonien und Ritualen verwendet. Sie haben das Holz auch zum Anzünden des Heiligen Feuers der Zeremonien und Heilritualen verwendet. Die Inka-Schamanen wussten bereits, dass die heilende Kraft nur in den abgestorbenen Ästen liegt. Zum Räuchern Bei Zeremonien vertreibt der Rauch böse Geister, Zaubereien und negative Energien. Er zieht gute Energien an, beruhigt und hilft zu vertiefter Meditation. Er fördert eine bessere Gesundheit, Lebensfreude und Kreativität. Er verbindet Herz und Geist. Er unterstützt spirituelle Arbeiten. Der Rauch kann auch zur Reinigung des Hauses, der Wohnung oder Zimmer dienen. Der wohlriechende Duft beruhigt und entspannt.

Verpackungseinheit: 20g - geschnitten 

7.00 CHF
 
 
 In den Warenkorb legen
Zurück
    
abstand

block-rechts-adresse
Indianherbs
Marc Gloor
Weiherhofstr. 22
Bronschhofen/SG
079 688 66 68

 
Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutz
AGB


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail