*
block-oben

 
 
 
   

Träumen

Traumfänger
 
Ursprünglich wurden Traumnetze oder Traumfänger (Dream Catcher) von den kanadischen und den nordamerikanischen Ureinwohnern benutzt.
 
Sie werden über dem Schlafplatz aufgehängt, um die bösen Träume und Gedanken herauszufiltern, die dann am nächsten Morgen verschwinden müssen. Die guten Träume finden ihren Weg durch das Netz und gleiten über die Bändel nach unten. Die Tradition des Traumfängers geht auf die Geschichte einer Lakota-Frau zurück deren Kind von bösen Träumen gequält wurde. Da sie keinen anderen Ausweg mehr wusste, ging sie zur alten Spinnenfrau, um sie um Rat zu bitten. Von ihr erhielt sie die Anweisung, aus Weidenzweigen den ewigen Kreis und aus Baumwollfäden das Netz des Lebens anzufertigen. Seither dient der Traumfänger der Freude an den Träumen und am Leben.
Geschrieben von Heike OWUSU, "Symbole der Indianer Nordamerikas"
 
Die Traumfänger werden im eigenen Atelier hergestellt und sind alles Einzelstücke.
Traumkraut
 
(Calea zacatechichi)
Die Mayas verwenden das Traumkraut noch heute als Wahrsagerpflanze, sie gilt bei ihnen als heilig. Traumkraut verstärkt die Traumphasen im Schlaf. Räuchern Sie das Traumkraut am Abend vor dem Schlafengehen. Stellen Sie sich bewusst auf Ihre Träume ein, bitten Sie um klare Träume und darum, dass Sie sich am Morgen beim Erwachen daran erinnern können.
Kräuter zum Träumen
(Räuchermischung)
 
Diese Mischung wurde von mir selbst zusammengestellt. Sie beinhaltet verschiedene Kräuter und Harze, welche im Duft wohlriechend sind und Träume begleiten. Diese Kräuter sollen die Träume klar machen und das Erinnerungsvermögen daran verstärken, denn Träume haben ja alle eine Bedeutung für uns. Gehen Sie vor wie beim Traumkraut: Räuchern Sie die Mischung am Abend vor dem Schlafengehen, stellen Sie sich bewusst auf Ihre Träume ein, bitten Sie um klare Träume und darum, dass Sie sich am Morgen beim Erwachen daran erinnern können.
 
'Lass dich in den Schlaf wiegen und lass deine Träume zu dir'
Kräuterkissen zum Schlafen
 
Mutter Erde schenkt uns wertvolle Kräuter. Auch getrocknete Blüten und Blätter haben Kräfte, welche durch das Einatmen ihre Wirkungen entfalten. Legen Sie das Kräuterkissen am Tag unter das Kopfkissen. Drehen Sie das Kopfkissen um, wenn Sie zu Bett gehen. Halten Sie das Kräuterkissen direkt an die Nase und atmen Sie vier Mal tief ein. Während Sie schlafen legen Sie das Kräuterkissen neben den Kopf oder auf die Brust.
       
Infos & Bestellung
  
block-rechts-adresse
Indianherbs
Marc Gloor
Weiherhofstr. 22
Bronschhofen/SG
079 688 66 68

 
Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutz
AGB


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail